Energiecamp Murau – Tag 2

Herzlich Willkommen zum 2. Tag des Energiecamps 2018 aus Murau! In Kürze starten die ersten Vorträge, in denen Murau´s best practice Beispiele aufgezeigt werden. Mag. Erich Fritz gibt Einblicke in die Murauer Energiephilosophie, Ing. Kurt Woitischek und Thomas Tausch stellen das Murauer Energiezentrum (MEZ) vor und Heide Zeiringer präsentiert ihre Firma – Zeiringer GmbH – den ersten ölfreien Betrieb der Region.

Murau ist im Jahr 2014 Klima- und Energiemodellregion geworden. Das Ziel ist, die Energieproduktion weiter auszubauen. Der Fokus wird auf Biomasse gelegt (Waldanteil Murau 58%).

Von der Idee zum Unternehmen – die Energievision Murau. Das Ziel ist, die regionale, ausfallsichere Elektrizitätsversorgung in der Region Murau durch erneuerbare Energieträger zu sichern. Das Murauer EnergieZentrum wurde bereits mehrfach ausgezeichnet!

Der Installationsbetrieb Zeiringer ist der erste ölfreie Betrieb der Region. Die Vision von Heide Zeiringer war, bis 2005 keine Ölheizungen mehr in Neubauten einzubauen.

IMG_0063.JPG

Der zweite Themenblock läuft unter dem Motto „Startups und Stars“. DI Johannes Trauttmansdorff, Gründer der ImWind Gruppe, referiert zum Thema „Innovative Windkraft“. Das Unternehmensziel der Gruppe ist die Erzeugung von Ökostrom, die Entwicklung, der Besitz und Betrieb von Windparks, sowie Kleinwasser und PV-Kraftwerken. Ein sehr interessanter Input: In nur 20 Jahren wurde der Ertrag von Windenergieanlagen um das 100fache gesteigert. Mit den 5MW Anlagen wird er sich noch einmal mit fünf multiplizieren. Innovation findet statt – im Jahr 2017 war 85 % des weltweiten Neubaues an Stromerzeugungskapazitäten erneuerbar (davon 55% Wind).

IMG_0067.JPG

Vor der kurzen Kaffeepause spricht Stefan Strein, BSc. darüber, wie Kleinwasserkraft sinnvoll eingesetzt werden kann. Er ist Geschäftsführer von Doro Wasserkraft Turbine.

IMG_0068.JPG

Nach einer kurzen Pause geht es gleich weiter…

Der vorletzte Vortrag für heuer beschäftigt sich mit „Innovativen Geschäftsmodellen mit Solarthermie“. Geschäftsführer und Gründer von GREENoneTEC Solarindustrie GmbH Robert Kanduth verrät einige interessante Fakten zum Thema wie beispielsweise dass die Solarthermie mit Abstand die günstigste und effizienteste Form ist, um Energie zu erzeugen oder, dass 25 % des Gesamtenergiebedarfes mit Solarenergie gedeckt werden kann.

IMG_0071.JPG

Last but not least in der Vortragsreihe: Dr. Karin Fazeni vom Energieinstitut der JKU Linz spricht über Power-to-X – Innovationspotentiale und stellt aktuelle Projekte vor.

IMG_0075

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Referenten und Sponsoren für ein erfolgreiches Energiecamp der Holzwelt Murau 2018! Conclusio: Die Ressourcen sind vorhanden, wir müssen sie nur nutzen!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s