Und weiter geht’s…

Gestärkt durch Kaffee und Kuchen starten wir in die zweite Runde. Gleich zu Beginn gibt es einen Vortrag zum Thema „Blockchain – dezentrale Energietransformation“. DI Thomas Zeinzinger, der den Blockchainhub Graz ins Leben gerufen hat, gibt uns Einblick  und zeigt uns u.a. die fünf Halbwahrheiten zum Thema Blockchains:

  1. es gibt nur eine Blockchain (es gibt tausende von Blockchains)
  2. verbrauchen viel Energie
  3. hauptsächlich für kriminelle Aktivitäten eingesetzt
  4. Transaktionen sind billig und schnell
  5. werden Mittelsmänner verdrängen

Er zeigt weiters auch Beispiele wie E-Mobility und Automatisierung der Bezahlung – ein Car eWallet wird entwickelt – das Fahrzeug selbst übernimmt die Zahlungen jeglicher Art. Und nicht zu vergessen: „Blockchain is not the thing. Its the thing that enables the thing.“

IMG_0047

Im nächsten Vortrag berichtet Mag. Martina Hölzl über den Next-Incubator – ein Open Innovation Lab der E-Steiermark. Der Next-Incubator kann als eine Art „Grüne Spielwiese für Start-ups“ bezeichnet werden. Besonderen Wert wird auf die Weiterentwicklung des Start-Up-Umfeldes gelegt, deshalb werden auch ständig neue Start-ups gesucht. Bewerbungen sind herzlich Willkommen!

IMG_0050

Nun tauchen wir in das Thema Wasserkraft ein und stellen uns die Frage, ob es noch Raum für Innovation gibt? DI, MBA Werner Ladstätter von der Andritz Hydro GmbH zeigt neben der Entwicklung der letzten 20 Jahre auch die aktuelle Situation im Energiebereich. Eine Steigerung im Bereich der Wasserkraft ist zu erkennen. Aktuell wird eine detaillierte Studie zum Thema Wasserkraftgenerator / -turbine entwickelt. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es zu keiner revolutionären großen Innovation seit mehr als 30 Jahren gekommen ist. Die klassische Energieerzeugung steht seit fünf Jahren unter enormen Preisdruck, durch Photovoltaik und Windenergie hat man starke Konkurrenz. Jedoch bietet die Digitalisierung Möglichkeiten abseits der klassischen Entwicklung und Innovationen neue Geschäftsmodelle auszubauen.

 

IMG_0051.JPG

Die Vorträge an Tag 1 neigen sich dem Ende zu. Der letzte Vortrag befasst sich mit dem Thema CO2USE – CO2-basierter Kunststoff aus dem Bioreaktor. Vortragender DI Clemens Martin Troschl von der BOKU Wien gibt Fakten zur Algenindustrie. Aus ölreichen Algen kann z.B. Biodiesel produziert werden.

IMG_0054.JPG

Jetzt geht’s aber ab zum Essen. Es warten herrlich Speisen wie Hirschragout, Lachsforelle etc. darauf verschlungen zu werden. Danach lädt die Chill Out Lounge zum Nachbesprechen der vielen Eindrücke sowie zum gemütlichen Beisammensein.

Das war’s für heute. Morgen früh um 08:30 geht’s weiter. Wir freuen uns, wenn ihr wieder mit dabei seid!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s