Weiter gehts…

Gestärkt durch Kaffee und Kuchen geht es in die nächste Runde.

„Strombruder“ Dr. Philipp Berkessy spricht über die E-Mobility Play Days von Redbull, welche am 29. und 30. September 2017 das erste Mal am Red Bull Ring stattfinden werden.“E-Mobilität muss man spüren! Es ist spannend und es ist sportlich.“ Aufbauend auf diesem Hintergrund sollen die BesucherInnen heuer für E-Mobilität in den verschiedensten Bereichen begeistert werden. Events wie der Drohnen-Weltcup, die Weltpremiere der Drohnenserie von Red Bull, die E-Roboter Fußball-Weltmeister, Segway Polo etc. sollen die Menschen für E-Mobilität begeistern.

IMG_3441.JPG

Auf Herrn Berkessy folgt Mag. Dr. Gustav Oberwallner, der als „Vertreter des KFZ –Handels“ über „Auto und Gesellschaft – Mobilität ist Emotion“ auftritt. Unter anderem spricht er über das oft etwas zögerliche Verhalten der ÖsterreicherInnen in Bezug auf Neuerungen: „Die Kunden entscheiden und man sieht im Moment es ist eine sehr zaghafte Entscheidung.“ Außerdem beleuchtet er die Vor- und Nachteile der E-Mobilität für den Handel und den Kunden.

IMG_3464.JPG

Mit der Vorstellung der Best Practice Beispiele im ländlichen Raum, durch die beiden Bürgermeister Dr. Peter Brandauer für die Gemeinde Werfenweng und DI Friedrich Ferdinand Pichler für Stanz im Mürztal, endet der zweite Infoblock. Dr. Brandauer stellt das Konzept der SaMo-Card vor, mit welcher Gäste, die mit dem Bus bzw. der Bahn anreisen (oder den Autoschlüssel nach der Ankunft abgeben) eine große Anzahl an Angeboten in der Gemeinde gratis (Transportshuttle, Spaßfahrzeuge etc.) nutzen können. „Unser Credo ist: wir verbieten nicht wir ermöglichen!“

IMG_3501.JPG

Dem gegenüber stellt DI Pichler die Gemeinde Stanz vor, die sich noch am Beginn einer Entwicklung Richtung Zukunft befindet. Er stellt den „Kostnixladen“ vor sowie das von der Gemeinde angemietete Elektroauto, welches als eine Art Ruftaxi für die Gemeinde fungiert. Da Stanz eine hohe Anzahl an Pendler aufweist, sollen in Zukunft zusätzlich vermehrt Fahrgemeinschaften gefördert werden.

In Kürze geht’s los mit der „Innovation Lounge“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s