„Mutter Erde ruft um Hilfe“

„Mutter Erde ruft um Hilfe – Energiepolitik führt die Menschheit in den Abgrund“ Dr. Heinz G. Kopetz im großen Interview.

Der erste Tag des Energiecamps 2016 in Murau ist vorüber. Bevor die TeilnehmerInnen jedoch entlassen wurden, stand noch eine spannende Lesung und Podiumsdiskussion mit Dr. Heinz G. Kopetz am Programm. Im Buch „Mutter Erde ruft um Hilfe – Energiepolitik führt die Menschheit in den Abgrund“ antwortet Kopetz auf verschiedenste Fragen bezüglich Klimaveränderung und Energiepolitik.

„Die bisherigen Katastrophen als Folge des Klimawandels sind nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was bei Fortsetzung dieser Politik auf die Generation unserer Kinder und Enkel zukommt.“ Heinz G. Kopetz

„Wir haben mit diesem Buch versucht die Problematik der Klimadiskussion vereinfacht darzustellen“, erklärt Kopetz. Die Bausteine des Buches sind, unteranderem, die Darstellung von Messergebnissen. Ein großes und unbekanntes Problem ist, dass die Co2 Emissionen von den Ozeanen absorbiert werden, wodurch der Co2-Gehalt in den Meeren steigt und deren PH-Wert verändert wird. Die Lebensbedingungen für Plankton werden dadurch verschlechtert. Experten warnen, dass dadurch die Fischpopulation sinken wird.

„Solange Subventionen für Öl, Gas und Kohle nicht abgebaut werden und die Staaten keine Kohlenstoffsteuer einführen, wird sich am Trend des Energieverbrauchs nicht viel ändern.“ Heinz G. Kopetz

„Wir haben ein echtes Problem mit der Zeit, denn es gibt einen Unterschied zwischen wirtschaftlichen, finanziellen Problemen und klimatischen Problemen. Finanzielle Probleme können von Menschen gelöst werden, beim Klimawandel ist es die Natur, und die können wir nicht ändern. Wenn wir die Klimaerwärmung ignorieren, müssen wir die Zeche dafür zahlen.“ argumentiert Kopetz. Weiters sagt er, dass wir nur mehr fünf bis zehn Jahre Zeit haben um die Erderwärmung zu stoppen. Danach sei dieses Zeitfenster für die nächsten 400 bis 500 Jahre wieder geschlossen und wir können die Erwärmung nicht mehr stoppen. „Wenn, dann müssten wir jetzt handeln“, meint Kopetz.

IMG_7622
„Mutter Erde ruft um Hilfe“ Dr. Kopetz im Interview

Nach dieser Einführung in die Materie des Buches „Mutter Erde ruft um Hilfe“, wird das Publikum aktiv und stellt Kopetz fachliche Fragen zu den Themen Klimagerechtigkeit, Co2-Steuer, Durchsetzung von Gesetzen und Steuern, Donald Trump und der Klimakonferenz in Paris. Diese belebte Diskussion schließt den ersten Tag des Energiecamps 2016 in Murau glorreich ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s